Aufrufe
vor 5 Monaten

AssCompact 09/2018

  • Text
  • September
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Deutschen
  • Zudem
  • Vertrieb
  • Menschen

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News DMA bietet Qualifizierung zum Honorarberater VEMA-Akademie: TV- und Videoschulungen werden immer beliebter (ac) Die Versicherungsmakler-Genossenschaft VEMA eG betreibt mit der VEMA-Akademie seit Jahren eine eigene Fachabteilung für Fort- und Weiterbildung. Die Kernkompetenz der Akademie liegt im Bereich fachlicher Weiterbildung vertrieblich tätiger Mitarbeiter. In den letzten Jahren spielte zudem die Nachwuchsförderung eine immer größere Rolle. Neben dem Dualen Studium+ in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg DHBW, verschiedenen Zertifikatslehrgängen, dem Nachwuchsführungskräfteprogramm „VEMA-Fit für Führung“ oder der Azubiwelt erfreuen sich vor allem TV- und Videoschulungen immer größerer Beliebtheit. Umsetzung der IDD-Weiterbildungspflicht steigert die Nachfrage Die Umsetzung der IDD-Weiterbildungspflicht Anfang 2018 führte zu einer Zunahme der Nachfrage nach Weiterbildungen. Zählte die VEMA-Akademie im gesamten Jahreszeitraum 2017 noch rund 47.000 Seminarteilnehmer, waren es im ersten Halbjahr 2018 bereits knapp 42.000. Davon besuchten 21% Präsenzveranstaltungen, 79% wohnten Weiterbildungen über das Internet bei. Im Segment der Online-Schulungen stellen die Live-TV-Schulungen weiterhin das beliebteste Medium dar, gefolgt vom stark wachsenden Segment der Videoschulungen. 21.153 registrierte Teilnehmer verfolgten im ersten Halbjahr 2018 VEMA-TV-Sendungen, 11.962 VEMA-Videoschulungen – mehr als im gesamten Jahreszeitraum 2017 (10.430). Dabei sammelten die Teilnehmer bislang insgesamt rund 34.000 Stunden Weiterbildungszeit (Stand Juni 2018). Die Umsetzung der IDD-Weiterbildungspflicht Anfang 2018 führte zu einer Zu - nahme der Nachfrage nach Weiterbildungen. © Robert Kneschke – Fotolia.com (ac) Bei der Deutschen Makler Akademie (DMA) können Interessenten künftig in einem zweitägigen Seminar das Zertifikat „Fachmann/-frau für Honorarberatung (DMA)“ erwerben. Die Weiterbildung erfolgt in Kooperation mit der HonorarKonzept GmbH, die hierfür auch in der Praxis erfolgreiche Honorarberater als Trainer stellt. Das Kompaktseminar behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen und Abwicklungsprozesse der Honorarberatung sowie Honorargestaltungsmöglichkeiten. Außerdem steht eine Analyse der Kosten von Finanzprodukten auf der Agenda. Neue Fortbildung zum TÜVzertifizierten Notfallmanager (ac) In Kooperation mit dem TÜV- Rheinland bietet die JURA DIREKT Akademie eine neue Fortbildung: Berater, Finanzdienstleister und Makler können sich zum TÜV-zertifizierten Notfallmanager fortbilden. Der Service der Notfallmanager beginnt mit Aufklärungsarbeit: Im Rahmen von Vorträgen, in Workshops oder persönlich informieren sie darüber, für welche Notfälle Menschen und ihre Angehörigen Vorsorge treffen können, und unterstützen die Betroffenen dabei, ihr Notfallmanagement professionell zu erledigen. Die Notfallmanager helfen beim Bestücken und Ausfüllen eines zentralen Notfallordners in Papierform oder digital, in dem alles Wichtige registriert wird. Der Schwerpunkt des Lehrgangs liegt auf der Umsetzung in der Praxis. Die JURA DIREKT Akademie liefert den Teilnehmern Vorlagen für Vorträge und Workshops für Selbstständige sowie eine Notfall-App und einen digitalen Notfallordner. Wenn sich ein Notfall ereignet, können Betroffene und Angehörige die kostenlose 24/7-Notfall- Hotline von JURA DIREKT nutzen und bekommen Hilfe und Handlungsempfehlungen. Den ersten Lehrgang haben 13 Teilnehmer erfolgreich absolviert. 98 September 2018

September 2018 99