Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact 09/2021

  • Text
  • Versicherer
  • Immobilien
  • Vertrieb
  • Zudem
  • Deutschland
  • Makler
  • Fonds
  • September
  • Unternehmen
  • Asscompact

Studien Mehrheit der

Studien Mehrheit der Bevölkerung befürwortet Aktienrente Die Initiative Minderheitsaktionäre, die sich für eine Stärkung der Aktionärsrechte in Deutschland einsetzt, hat in Zusammenarbeit mit der forsa Politik- und Sozialforschung GmbH eine Umfrage zur Zukunft der gesetzlichen Rente durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen klare Reformbereitschaft in der Bevölkerung hinsichtlich der gesetzlichen Rentenversicherung. Mit 86% hat die Mehrheit kein Vertrauen in die Stabilität der gesetzlichen Rentenversicherung in ihrer aktuellen Form. Die Aktienrente als Kern einer möglichen Rentenreform wird von 58% der Befragten befürwortet. Nutzung privater Vorsorgeprodukte zur Absicherung Für die Umfrageteilnehmer gehören Versicherungsprodukte (41%) sowie die Riester-Rente (28%) zu den am häufigsten genutzten Instrumenten der privaten Altersvorsorge. Quelle: Umfrage „Altersvorsorge und Aktienrente“, Initiative Minderheitsaktionäre und forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Für die Umfrageteilnehmer gehören Versicherungsprodukte (41%) und die Riester-Rente (28%), die allerdings unter den jungen Befragten wenig Popularität genießt, zu den am häufigsten genutzten Instrumenten der privaten Altersvorsorge. Ein Fünftel der Befragten (21%), die bisher keine der abgefragten privaten Vorsorgeprodukte nutzen, hat vor, zukünftig private Vorsorgeprodukte wie Aktien, Aktienfonds, Aktienanlagen, Investmentfonds oder die Riester-Rente zu nutzen, um sich im Alter abzusichern. Eine knappe Mehrheit der Befragten (51%), darunter insbesondere jüngere Befragte zwischen 18 und 45 Jahren, hält Aktien, Aktienfonds und ETFs zur Absicherung im Alter für geeignet. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es 61% der Befragten. (AC) Corona treibt die Angst vor Cyberangriffen im Mittelstand Videokonferenzen, Daten in der Cloud, Onlineshops – mit Ausbruch der Corona- Krise haben viele Unternehmen im Schnellverfahren auf digital umgestellt. Für Cyberkriminelle bieten sich dadurch neue Einfallstore. Entsprechend groß ist die Angst vor Internetkriminalität, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen. Hierzu hat die Württembergische Versicherung AG 200 Entscheiderinnen und Entscheider im deutschen Mittelstand befragt: Über 70% von ihnen befürchten, in den kommenden Monaten Opfer eines Hackerangriffs zu werden. 55% der Befragten gaben an, dass ihr Unternehmen bereits Opfer eines Hackerangriffs geworden ist: 17% hat es seit Beginn der Pandemie und 38% schon vor der Corona-Krise getroffen. Am häufigsten spekulieren Kriminelle darauf, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe unaufmerksam sind: 40% der befragten Mittelständler wurden per E-Mail angegriffen, bei 37% gab es eine Cyber - attacke über eine WLAN-Verbindung, und bei 34% der Befragten haben Hacker das Firmennetzwerk bedroht. Auch das Ausspähen sensibler Daten wie Passwörter oder Kreditkartennummern, das sogenannte Phishing, kommt häufig vor. In 74% der befragten mittelständischen Unternehmen wurden seit Beginn der Pandemie zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. In den meisten Fällen sind hierfür die VPN-Verschlüsselungstechnik verbessert (60%) und ein IT-Sicherheitskonzept aufgebaut worden (58%). Über die Hälfte der Befragten hat zusätzliche WLAN-Schutzvorrichtungen getroffen oder die Daten besser verschlüsselt. Wurden keine zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen getroffen, begründeten die Befragten dies in der Regel damit, dass ihr Unternehmen bereits gut geschützt sei oder sie sich erst noch mit IT-Sicherheitsmaßnahmen beschäftigen müssten. Laut der Erhebung haben aber 45% der interviewten Mittelständler bereits damit begonnen, ihre Belegschaft stärker für das Thema zu sensibilisieren. (AC) 14 AssCompact | September 2021

Ihr Fels in der Brandung. Bestens abgesichert: Mit dem Rundum-sorglos-Paket unserer Kfz-Versicherung. Bei Deutschlands fairstem Kfz-Versicherer. Ihr persönlicher Maklerbetreuer steht Ihnen immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Informationen finden Sie auch unter: wuerttembergische-makler.de

AssCompact

Versicherer Immobilien Vertrieb Zudem Deutschland Makler Fonds September Unternehmen Asscompact

Neues von AssCompact.de

Versicherer Immobilien Vertrieb Zudem Deutschland Makler Fonds September Unternehmen Asscompact