Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 10/2019

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News meinMVP integriert Gewerbevergleichsrechner Franke und Bornberg digitalisiert TAA-Prozess (ac) Mit der digitalen Angebots- und Vergleichsplattform fb>xpert digitalisiert das Analysehaus Franke und Bornberg nun den gesamten Prozess für Tarifierung, Angebot und Antrag (TAA-Prozess). Wie das Unternehmen mitteilt, sind bereits 29 Versicherungsgesellschaften angebunden, aufgeteilt in die Sparten Komposit, Kfz und Leben. Weitere Anbindungen sind in Vorbereitung. Damit wird die Dunkelverarbeitung im TAA-Prozess erstmals spartenübergreifend auf eine breite Basis gestellt. Dunkelverarbeitung verhindert Fehler und Doppelungen Auf fb>xpert wählen Vermittler und Kunde das geeignete Produkt aus. Den Antrag stellt der Versicherer per Webservice bereit. Alle Daten aus fb>xpert werden übernommen. Die weiteren für den Tarif relevanten Daten werden von einem automatisierten Dialog plausibilisiert erfragt. Eine elektronische Unterschrift des Kunden ist möglich und vervollständigt den papierlosen Antragsprozess. Somit entfällt Nachbearbeitung und zeitaufwendige Korrespondenz zwischen Versicherer und Vermittler, denn alle Daten sind bereits validiert, wenn der Antrag das System des Versicherers erreicht. Beim TAA-Prozess setzt Franke und Bornberg auf BiPRO. Die spartenübergreifenden Grundlagen für den TAA-Prozess definiert die BiPRO-Norm 420 und schafft die Voraussetzung für spartenspezifische Services. Die BiPRO-Norm 421 regelt TAA-Services für die Sparten Sach, Unfall und Haftpflicht und BiPRO-Norm 422 für Lebensversicherungen. Franke und Bornberg treibt die Digitalisierung voran und macht weitere Fortschritte in der digitalen Kommunikation zwischen Makler und Versicherer. © Ton Forio – stock.adobe.com (ac) Das Maklerverwaltungsprogramm meinMVP hat jetzt einen Gewerbevergleichsrechner integriert. Neben dem Tarifvergleichsrechner von Franke und Bornberg für private Versicherungen haben die Nutzer von meinMVP nun auch Zugriff auf Thinksurance, aktuell noch besser bekannt unter dem Namen Gewerbeversicherung24. Somit laufen Tarifvergleich, Angebots- und Antrags - erstellung bei Gewerbeversicherungen in einem System. Die Beratungsdokumentation wird dabei direkt in meinMVP zusammen mit Thinksurance erstellt und beim jeweiligen Kunden abgelegt. Von Analyse bis Ausschreibung Die Nutzung des Gewerbevergleichers sei sowohl für Einsteiger ins Gewerbegeschäft als auch für „Gewerbeprofis“ gedacht, heißt es vonseiten der Macher von meinMVP. Versicherungsmakler können damit die Bedarfsanalyse durchführen, spezifische Risiken erfassen sowie Beratungsprotokoll und Deckungsauftrag erstellen und weiterleiten. Gleichermaßen steht eine Ausschreibungsplattform zur Verfügung. MORGEN & MORGEN bietet neues Kfz-Modul (ac) Das Software- und Analysehaus MORGEN & MORGEN erweitert seine Produktpalette um das neue Modul „Kraftfahrzeug“. Damit können Nutzer des Vergleichsprogramms M&M Office Kfz-Tarife für verschiedene Pkw, Krafträder, Camping- und Nutzfahrzeuge berechnen, vergleichen und ohne Medienbruch abschließen. Neben detaillierten Leistungsfiltern berücksichtigt das Tool auch Rabatte. Die Versicherungsbestätigung erfolgt elektronisch. Laut MORGEN & MORGEN lassen sich bis zu fünf Fahrzeuge parallel vergleichen. In der Startphase können Kunden des Softwarehauses das Kfz-Modul bis zum 29.02.2020 kostenfrei nutzen. Zur Markteinführung bietet MORGEN & MORGEN Webinare zum Kennenlernen des neuen Portfolios an. 126 Oktober 2019

Versicherungskammer Bayern baut die Vertriebstechnik für Vermittler aus NÜRNBERGER und softfair mit neuer Vertriebslösung (ac) Wer das Vergleichsprogramm von softfair nutzt, kann jetzt die Verträge für alle Produkte der Nürnberger Krankenversicherung aus dem Tool heraus abschließen. Vermittler müssen somit nicht mehr länger zwischen verschiedenen Programmen wechseln, da die Tarife für die Voll-, Zusatz und Pflegeversicherung mit sämtlichen Merkmalen und Kundendaten automatisch in die Beratungstechnologie der Nürnberger übernommen werden. Die Tarife sind im Vergleichsprogramm von softfair mit einem „e+-Button“ versehen. Dieser unterscheidet sich vom bisherigen „e-Button“, der ein mögliches elektronisches Unterschriftenverfahren kennzeichnet. Für Vermittler besteht nun die Möglichkeit, Daten des Kunden wie etwa die Bankverbindung aufzunehmen. Beim Wechsel in die Beratungstechnologie werden dann die noch fehlenden Angaben hinterlegt und eine eventuell erforderliche Gesundheitsprüfung vollzogen. Anschließend erfolgen Unterschrift und digitale Einreichung des Antrags. (ac) Das Maklermanagement für die beiden Bereiche Komposit und Kranken des Konzerns Versicherungskammer hat die technische Unterstützung für Versicherungsmakler deutlich erweitert. Zudem hat das Unternehmen weitere Investitionen in die Vertriebstechnik angekündigt. Seit Mitte August stellt das Maklermanagement Komposit Maklern über das Vertriebsportal „AloA“ ein elektronisches Vermittlerpostfach bereit. Dort können Makler alle elektronisch zustellbaren Vermittlerkopien einsehen und herunterladen. BiPRO-Services nutzen Des Weiteren bietet die Versicherungskammer Maklern die Möglichkeit, Services des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO) zu nutzen. In den kommenden Wochen soll Konzernangaben zufolge der Einstieg in die AloA-Vertragsübersicht direkt aus BiPRO-fähigen Maklerverwaltungsprogrammen (Norm 440) zur Verfügung stehen. Auch der BiPRO- Service zur Übermittlung von Dokumenten (Norm 430) direkt in angebundene Maklerverwaltungsprogramme soll folgen. AloA wird zunehmend wichtiger Das Maklermanagement Komposit stellt seinen Vertriebspartnern das Portal AloA seit Frühjahr 2018 zur Verfügung. Momentan macht es AloA möglich, Vertrags- und Schaden - auskünfte zu erhalten und Angebote in den Bereichen Wohn - gebäude, Kraftfahrt und Gewerbeschutz zu berechnen. Ab Herbst 2019 stellt das Maklermanagement Kranken seinen Vermittlern einen Zugang zu AloA bereit, sofern sie auf betriebliche oder private Krankenversicherungen spezialisiert sind. Auch hier ist geplant, zukünftig ein elektronisches Vermittlerpostfach anzubieten. Ab 2020 soll auch die Berechnung von Angeboten aus dem Geschäftsfeld Kranken aus AloA heraus möglich sein. Anzeige

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de