Aufrufe
vor 2 Jahren

AssCompact 11/2019

  • Text
  • November
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Beratung
  • Deutsche
  • Markt
  • Zudem

MANAGEMENT & VERTRIEB

MANAGEMENT & VERTRIEB Rückblick, 24.09.2019, Kassel Forum betriebliche Versorgung – Neue Wege, aber auch neue Fragen (ac) In diesem Jahr hatte das AssCompact Forum betriebliche Versorgung die Fachwelt der bAV und bKV nach Kassel geladen. Thematisch spannten die Vorträge und Workshops den Bogen von neuen Konzepten in bAV und bKV über betrieblichen Einkommensschutz bis hin zum Sterbegeld. Dabei zeigten die Experten auch auf, wo offene Fragen klaffen. Angesichts des Fachkräftemangels nimmt das Interesse der Unternehmen an den Möglichkeiten betrieblicher Versorgung spürbar zu. Denn zeitgemäße Lösungen und Konzepte der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) stellen für Firmen zunehmend einen Wettbewerbsvorteil dar, um auf der Suche nach Fachkräften zu punkten und die Bindung der eigenen Mitarbeiter ans Unternehmen zu stärken. Zugleich legen Umfragen den hohen Informationsbedarf aufseiten der Unternehmen und ihrer Beschäftigten offen und machen deutlich, dass fachkundige Beratung gefragt ist. Dies wiederum eröffnet Vermittlern die Möglichkeit, sich als Vorsorgeexperten in diesem Bereich zu positionieren und mit Fachwissen zu punkten. Eine gute Gelegenheit, in wichtige Themen rund um bAV und bKV einzutauchen und Fachwissen zu erweitern, bot das AssCompact Forum betriebliche Versorgung. In diesem Jahr hatten die Veranstalter Experten aus bAV und bKV nach Kassel geladen. Breites Themenspektrum Das Ausstellerforum bot ausreichend Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Informieren konnten sich die Besucher des Forums an den Ständen der teilnehmenden Aussteller sowie in den vielfältigen Fachvorträgen und Workshops. Die Bandbreite der Themen beim diesjährigen AssCompact Forum betriebliche Versorgung war groß, was bei den Besuchern großen Anklang fand. Entspre- 110 November 2019

chend herrschte reger Andrang bei den Vorträgen und Workshops. Auf der Agenda standen bedarfsgerechte Konzepte und Lösungen in bAV und bKV sowie neue Wege im betrieblichen Einkommensschutz. Schließlich wurde mit dem betrieblichen Sterbegeld ein Novum auf dem Markt präsentiert. Mehr Informationen Begleitend zur Veranstaltung ist die AssCompact Sonderedition „betrieb - liche Versorgung“ erschienen. Die Ausgabe kann als E-Paper unter www.asscompact.de heruntergeladen werden. Eindrücke vom AssCompact Wissen Forum bietet zudem eine Bildergalerie auf www.asscompact.de. Im kommenden Jahr lädt das AssCompact Forum betriebliche Versorgung die Fachwelt am 23.06.2020 nach Mannheim. Rechtsanwalt Dr. Uwe Langohr-Plato ging mit dem BRSG hart ins Gericht. Das BRSG und die offenen Fragen Während in den Workshops der Aussteller praxisorientiert miteinander gearbeitet und diskutiert wurde, befassten sich die Hauptvorträge der Referenten mit Brennpunkten der betrieblichen Versorgung. Dabei zeigten die Experten auch auf, wo noch Klärungsbedarf besteht oder sich gar neue Fragen auftun. Rechtsanwalt Dr. Uwe Langohr-Plato betonte zum Auftakt des AssCompact Forums mit Blick auf das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG): „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.“ Der bAV-Experte beleuchtete die Anforderungen an den Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung gemäß § 1a Abs. 1a BetrAVG. Nach Ansicht von Langohr-Plato sei das BRSG angesichts der Vielzahl offener Fragen als „schlichtweg kontraproduktiv“ zu bewerten im Hinblick auf das ursprüngliche Ziel, Hürden bei kleinen und mittelständischen Firmen zu verringern. der pension solutions group. Doch Vermittler sollten im Beratungsalltag auch auf digitale Prozesse und intuitiv verwendbare Tools setzen, um mehr Akzeptanz auf Arbeitnehmerseite zu erreichen. BU-Risiken in der bAV Mit ungeklärten Fragen oder vielmehr Fallstricken und Risiken für Vermittler befasste sich auch Alexander Schrehardt, der Geschäftsführer der Consilium Beratungsgesellschaft für betriebliche Altersversorgung mbH. In seinem Vortrag ging es um die Absicherung von „Berufsunfähigkeitsrisiken“ im Rahmen der bAV. Für Vermittler gelte es insbesondere, potenzielle Haftungsrisiken aus Sicht des Arbeitgebers zu erkennen. Impulse für die bAV-Praxis Zum Abschluss der Veranstaltung gaben namhafte bAV-Experten und Mitglieder des Fachkreis bAV der Deutschen Makler Akademie den Teilnehmern des Forums wertvolle Tipps und Impulse für die bAV-Praxis mit auf den Weg. W Praxistipps gaben die Experten Margaret Kisters-Kölkes, Dr. Henriette Meissner, Dr. Claudia Veh, Jochen Prost, Ralph-Patrick Jochim und Marco Westermann (v.l.n.r.). Persönliche Beratung bleibt gefragt Aller Digitalisierung zum Trotz ist die persönliche Beratung durch Makler ein wichtiger Erfolgsfaktor im bAV-Geschäft, wie Tobias Bailer betonte, geschäftsführender Gesellschafter Die Aussteller des Forums Allianz | ALTE LEIPZIGER | Barmenia | CAMPUS INSTITUT | Canada Life | Condor | Continentale | Deutsche Makler Akademie | ebase | eGroup | Elips Life | Generali | HALLESCHE | HDI | Helvetia | Monuta | NÜRNBERGER | PS-Pension Solutions | R+V | SIGNAL IDUNA | Stuttgarter | Swiss Life | Württembergische | Versicherungskammer Maklermanagement Kranken | VOLKSWOHL BUND | xbAV November 2019 111

AssCompact

November Makler Unternehmen Versicherer Vermittler Deutschland Beratung Deutsche Markt Zudem

Neues von AssCompact.de

November Makler Unternehmen Versicherer Vermittler Deutschland Beratung Deutsche Markt Zudem