Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 11/2019

  • Text
  • November
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Beratung
  • Deutsche
  • Markt
  • Zudem

INVESTMENT | News

INVESTMENT | News apoAsset launcht regionalen Gesundheitsfonds Regulierung belastet deutsche Vermögensverwalter (ac) Die Regulierung belastet Vermögensverwalter zeitlich wie auch finanziell. Kleinere Vermögensverwaltungen mit einem verwalteten Vermögen (AuM) von bis zu 150 Mio. Euro verwendenlaut dem Institut für Vermögensverwaltung (InVV) im Mittel 33% ihrer Arbeitszeit für regulatorische Dinge. Häuser mit einem größeren Volumen benötigen dafür nur ein knappes Viertel ihrer Arbeitszeit. Höhere Kosten bei kleinen Verwaltern Auch bei den Kosten trifft es „die Kleinsten“ härter. Häuser mit einem verwalteten Vermögen unter 50 Mio. Euro geben mit 19% knapp ein Fünftel ihres Budgets für regulatorische Dinge aus. Vermögensverwaltungen mit AuM von mehr als 150 Mio. Euro kommen mit einem Budgetanteil von knapp 14% deutlich besser weg. Trotz allem mehr Zeit für die Kunden Unter dem Strich beklagt die Branche für das Jahr 2018 einen höheren Arbeitsaufwand wegen der Regulation. Zulasten der Kunden gehe dies jedoch nicht: Die Zeiten für Kundenkontakte haben sich nach dem ersten Schrecken über die Anforderungen von MiFID II stabilisiert und steigen sogar wieder. So gaben in der Befragung bis zu 30% der Vermögensverwalter an, dass sie wieder mehr Kontakt zu Kunden hätten als zuvor. Das InVV sieht darin ein ein Zeichen dafür, dass die Branche die Anforderungen durch MiFID II zunehmend besser integriert. Alles in allem wenden die befragten Vermögensverwalter im Mittel 39% ihrer Arbeitszeit für den Kontakt mit Kunden auf. Die Regulierung verursacht bei deutschen Vermögensverwaltern teils hohe Kosten. © Andrey Popov – stock.adobe.com (ac) apoAsset, die Fondstochter der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und der Deutschen Ärzteversicherung, hat einen neuen Aktienfonds speziell für institutionelle Anleger aufgelegt. Der apo Emerging Health ist einer der ersten globalen Schwellenländer-Fonds mit dem Schwerpunkt Gesundheit. Der Publikumsfonds konzentriert sich auf Gesundheitsfirmen in den Emerging Markets Asiens, Afrikas, des Nahen Ostens, in Südamerika und Osteuropa. Berenberg verkauft Geschäft mit Vermögensverwaltern (ac) Die Privatbank Berenberg trennt sich von ihrem Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Käufer ist das Bankhaus Donner & Reuschel. Das SIGNAL-IDUNA-Tochterunternehmen der erhält damit Zugriff auf rund 160 unabhängige Vermögensverwalter, die für ihre Kunden rund 8 Mrd. Euro verantworten. Der Verkauf steht zwar noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden, soll aber schon Anfang 2020 erfolgen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Konzentration auf das Kerngeschäft Berenberg fungiert in dem Geschäftsfeld als Depotbank für die Kunden der unabhängigen Vermögensverwalter. Darüber hinaus ist Berenberg als Verwahrstelle für die Fonds der unabhängigen Vermögensverwalter bei fünf Kapitalverwaltungsgesellschaften tätig. Sie begleitet die Anbieter unter anderem beim Auflegen von Fonds und unterstützt bei Marketing und Vertrieb. Das Geschäftsfeld umfasst insgesamt 32 Mitarbeiter an den vier Standorten Hamburg, Luxemburg, München und Frankfurt. Sie alle sollen ein Angebot von Donner & Reuschel erhalten, ihre Tätigkeit unter dem neuen Inhaber fortzusetzen. Berenberg will künftig vor allem auf das Wachstum in den Kerngeschäftsfelder forcieren und regulatorische Komplexität reduzieren. 64 November 2019

Klingenberg & Cie. startet Gretas Choice (ac) Der Leipziger Vermögensverwalter Klingenberg & Cie. hat eine neues Anlagekonzept namens Gretas Choice vorgestellt. Die neue Vermögensverwaltung investiert in klima- und umweltfreundliche, nachhaltige und sozialverträgliche Geldanlagen sowie Anlagen, die strengen ESG-Kriterien entsprechen oder die SDG-Ziele der UNO verfolgen. Dazu zählen unter anderem die Bekämpfung von Hunger und Krankheiten und die Verbesserung der Trinkwasserversorgung sowie eine bessere Bildung. Die Vermögensverwaltung verzichtet zudem auf Waffen- und Rüstungsaktien. Für Junge, Kinder und Enkelkinder Gretas Choice soll Anlegern neben der finanziellen Rendite auch eine Nachhaltigkeitsrendite bieten und richtet sich insbesondere an die junge Generation und Berufsanfänger sowie Eltern und Großeltern, die nachhaltig für ihre Kinder und Enkelkinder etwas Geld beiseitelegen möchten und ein Vermögen für die Zukunft aufbauen wollen. Damit möglichst viele Sparer teilhaben können, liegt die Mindestanlagesumme bei 1.000 Euro. Bei Sparplänen ist eine Anlage ab 50 Euro pro Monat möglich. J.P. Morgan erweitert Angebot um nachhaltigen Makro-Fonds (ac) J.P. Morgan Asset Management erweitert die Reihe der Makro-Fonds um ein Angebot, das explizit nach Nachhaltigkeitskriterien gemanagt wird: Der JPMorgan Investment Funds – Global Macro Sustainable Fund wird von dem etablierten spezialisierten Investment-Team für Makro-Strategien mit dem Ziel gemanagt, von Ertragschancen aus makroökonomischen Themen und Trends zu profitieren. Die makroökonomischen Einschätzungen des Teams werden mittels eines nachhaltigen Ansatzes in einem fokussierten und flexiblen Portfolio von Long- und Short-Positionen in Aktien, Anleihen, Währungen und Volatilität widergespiegelt. Drei Schritte Die Analyse und Berücksichtigung von Risiken bezüglich Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung (ESG) wird in die Anlageentscheidungen im gesamten Makro-Fonds-Angebot integriert. Im zweiten Schritt schließt der Global Macro Sustainable Fund bestimmte Branchen und Sektoren aus, beispielsweise umstrittene Waffen, Tabak und fossile Brennstoffe. Der ESG- Wert für jede Anlageklasse wird drittens über dem Median der Vergleichsgruppe gehalten, sodass das Portfolio auf Unternehmen und Emittenten ausgerichtet ist, die die ESG-Kriterien im Vergleich zu ihren Pendants besser erfüllen. Anzeige Mensch im Fokus. Zukunft im Blick. Die BU-Vorsorge für Berufe mit Zukunft Continentale PremiumBU Jetzt noch besser ! • Top Preis-Positionierung – für Zukunftsberufe, Handwerker und Akademiker. Rund 300 neue oder besser platzierte Berufe, davon 25 exklusiv. • Großartige Flexibilität – jetzt mit unbegrenztem Aussetzen der Dynamik und Verlängerungsoption bei Anhebung der Regelaltersgrenze. • Attraktive Upgrade-Möglichkeiten – jetzt mit Karriere-Paket und Leistung bei schweren Krankheiten im verbesserten Plus-Paket. • PremiumService – jetzt mit eGesundheitsDialog, Reha-Hilfe und bis zu 12 Monatsrenten bei Umorganisation. Neugierig? Weitere gute Gründe für unsere neue PremiumBU erhalten Sie hier: November 2019 makler.continentale.de/PremiumBU 65

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
November Makler Unternehmen Versicherer Vermittler Deutschland Beratung Deutsche Markt Zudem

Neues von AssCompact.de