Aufrufe
vor 9 Monaten

AssCompact 12/2020

  • Text
  • Dezember
  • Vermittler
  • Altersvorsorge
  • Makler
  • Unternehmen
  • Digitale
  • Versicherer
  • Vertrieb
  • Deutschland
  • Digitalen

FÜR ALLTAGSHELDEN:

FÜR ALLTAGSHELDEN: Biometrische Risiken EINFACH ABSICHERN Profitieren Sie jetzt von noch einfacheren Verkaufsprozessen: • Vereinfachte Risikoprüfung (Eigen-DO) für Heil-, Pädagogik- und IT-Berufe bei BU, KörperSchutzPolice und Risikolebensversicherung • Erleichterter Nachverkauf von Risikolebensversicherungen ohne erneute Gesundheitsprüfung • Weniger Gesundheitsfragen bei der KörperSchutzPolice So können Sie, z. B. bei der gesellschaftlich so wichtigen Zielgruppe der Heilberufe, mit nur drei Fragen zum Abschluss kommen. Vorteile der Allianz Biometrie-Produkte: • Hervorragende BU-Annahme- und BU-Leistungsquoten • Ausgezeichnete Finanzstärke der Allianz, für eine solide Kalkulation und Beitragsstabilität Mehr dazu bei Ihrer persönlichen Maklerbetreuung oder unter allianz-fuer-makler.de/biometrie

EDITORIAL Auch ein Jahr wie 2020 geht vorbei Sehr geehrte Leserinnen und Leser, wir sind bei der letzten AssCompact Printausgabe des Jahres angelangt. Das Corona-Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Zugegeben, manchmal hätte man sich gewünscht, es wäre schon viel früher vorbei gewesen. Die Prioritäten haben sich verschoben. Manches wurde beschleunigt, anderes erst einmal verschoben. Bei einigen Projekten erfolgte ein Komplettumbau wie etwa bei der digitalen DKM 2020, zu der wir in dieser Ausgabe übrigens noch einmal einen kurzen Rückblick geben. Auf digitalem Wege wurde in diesem Jahr viel diskutiert. Auf der DKM etwa über die Bedeutung von Pools für die Unabhängigkeit der Maklerbetriebe. Die Betriebsschließungsversicherung stand im Scheinwerferlicht und wird dort wohl noch verweilen. Die größeren Maklerbetriebe beschreiben einen Industrieversicherungsmarkt, wie sie ihn noch nicht erlebt haben. Die Preise im jährlichen Renewal sind deutlich gestiegen. Was Makler und Kunden aber fast noch schlimmer trifft, ist die Reduzierung von Kapazitäten. Für viel Wirbel hat zudem die Ankündigung von Lebensversicherern – und hier der Marktführer vorneweg – gesorgt, dass man künftig auf eine 100%-ige Beitrags garantie verzichten wolle, um mehr Spielräume in der Kapitalanlage zu haben. Das Thema der ersten Corona-Stunde war für Maklerfirmen aber sicherlich die Aufrechterhaltung des Betriebs und die Kundenkommunikation auf Distanz. Videotelefonie und digitale Konferenzen dürften Ende 2020 in der Branche keine großen Fremdwörter mehr sein. Wobei wir natürlich auch bei der Digitalisierung im Allgemeinen angekommen sind und feststellen, dass mobiles Arbeiten kein Hexenwerk ist, die Verbindung von Systemen es aber weiterhin zu sein scheint. Maklerverbände sprechen weiterhin von einem Flickenteppich. Es ist noch ein weiter Weg, aber vergessen sollte man trotzdem auch nicht, was schon alles erreicht wurde. Die Corona-Pandemie hat uns alle getroffen und dennoch jeden in sehr unterschiedlichem Grad. Wer gesund ist und von emotionalen Notständen verschont geblieben ist, kann sich glücklich schätzen. Wer keine oder kaum wirtschaftiche Einbußen hat, seine Perspektiven oder gar seine Existenz nicht verloren hat, befindet sich in einer komfortablen Situation. Es schadet nicht, sich dies immer mal wieder vor Augen zu führen. Wir wissen nicht, was uns im letzten Monat des Jahres noch alles erwartet, aber ich wünsche Ihnen einen lebensfrohen Jahresausklang und einen optimistischen Blick auf das Jahr 2021. Im Januar liegt dann die erste AssCompact Ausgabe eines neuen Jahres auf Ihrem Schreibtisch – dann in einem neuen Kleid. Ihre Brigitte Horn Chefredakteurin horn@asscompact.de Dezember 2020 3

AssCompact

Dezember Vermittler Altersvorsorge Makler Unternehmen Digitale Versicherer Vertrieb Deutschland Digitalen

Neues von AssCompact.de

Dezember Vermittler Altersvorsorge Makler Unternehmen Digitale Versicherer Vertrieb Deutschland Digitalen